Yoga Anatomie Workshop

Über Rike:
Von Anfang an hat mich Yoga in seiner Ganzheit fasziniert: die körperliche Praxis, bei der die Bewegungen von innen nach außen heraus entstehen dürfen, die Beobachtung des Atemflusses, mit der Präsenz und Verankerung im Hier und Jetzt gelingt und dem Raum, der entsteht, wenn die geistig-emotionalen Wellen ruhiger werden.
Yoga als umfassendes und ganzheitliches System zu verstehen, das mein Leben durchwebt, hilft mir ganz konkret meinen Alltag zu gestalten. Es unterstützt mich auf der Reise nach innen dabei mich selbst besser zu verstehen. Im Außen hilft es mir, meinem Gegenüber und herausfordernden Situationen mit Offenheit und Verständnis zu begegnen. Außerdem bedeutet Yoga für mich die eigene Mitte immer wieder neu und freudvoll auszuloten – die Balance zu suchen und zu wahren.
Durch die Praxis des Yoga mit dem eigenen Kompass in Verbindung zu treten, unterstützt mich im Alltag dabei, bewusst und zuversichtlich den eigenen Weg zu gehen. Eine anatomisch körpergerechte Ausführung der Yoga-Asanas, ein vertiefter Atem und eine klare geistige Ausrichtung sind dabei essenziell. Yoga in diesem Sinne zu vermitteln, ist mir im Rahmen meines Unterrichts ein großes Anliegen.

  • 2006-2009 Ausbildung zur Physiotherapeutin
  • 2011-2012 Ausbildung zur Yogalehrerin beim Spirit Yoga Berlin (200+)
  • 2011-2015 Studium der Oecotrophologie an der FH Münster (BA of Science)
  • 2014 Advanced Teacher Training Forrest Yoga
  • 2015 Ausbildung Yoga-Therapie im Soboco Institut
  • 2018-2019 Ausbildung zur ayurvedischen Yoga-Beraterin (Vediccenter; Dr. David Frawley)
  • 2020-2021 Immersion Anusara-Yoga bei Veronika Freitag
  • Seit November 2021 Advanced Teacher Training im Anusara-Yoga bei Veronika Freitag
  • Weitere Fortbildungen bei Richard Hackenberg (Yoga-Therapie), Douglas Keller und Roger Cole (Anatomie)
  • Lehrtätigkeit: Anatomie für Yogalehrer/innen seit 2016

 

Workshop für Yogalehrer*innen und interessierte Yogis/Yoginis

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Wirbelsäule als zentraler Achse unseres Körpers.

Nach einer auf die Thematik ausgerichteten Asana-Praxis begeben wir uns in den theoretischen Teil.

In diesem legen wir unser Augenmerk zunächst auf den anatomischen Aufbau und die Funktionsweise der Wirbelsäule, um uns dann einzelne Muskelgruppen genauer anzuschauen. Dazu gehört auch der Zusammenhang zwischen Rücken-, Bauch- und Beckenbodenmuskulatur, sowie dem Zwerchfell.

Außerdem werden wir den Umgang mit funktionsbedingten Bewegungseinschränkungen und Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule innerhalb der Asana-Praxis besprechen.

Das erworbene Wissen soll in praktischen Übungen und relevanten Asanas erfahrbar werden, die wir über die Dauer des Workshops immer wieder einbauen.

Im Fokus steht dabei eine physiologische Ausrichtung, um Verletzungen vorzubeugen und den Körper langfristig gesund zu erhalten oder zu heilen.

Es gilt das Prinzip, dass sich die Asana an den Körper anpasst; nicht umgekehrt.

  • Leitung: Ulrike Kaufmann
  • Termin: Sonntag, 22.5.2022, 10:00-16:30 Uhr, mit einstündiger Mittagspause
  • Kosten: 108 € (Ratenzahlung möglich)
  • Du kannst im Seminarraum oder online teilnehmen!
  • Es gelten unsere AGB

Anmeldung bitte an info@seminarraum-paderborn.de